Enkelkinder von Jerofej`s Andreas Artur......... ???

Nun, wo soll ich anfangen.

Am besten im Jahr 2007 als Jerofej`s Andreas Artur als Liebhaberkater ohne Zuchterlaubnis verkauft wurde.

Es war der erste Wurf und er und Alwin sind unkastriert ausgezogen.  Ab unserem B Wurf haben wir frühkastriert (sowie Anouk aus dem A Wurf). Wir waren die ersten Sibirer Züchter im Frankfurter Raum die dies so praktizierten, leider ein Kitten zu spät wie sich heute, nach 4,5 JAHREN herausstellt.

Jerofej`s Andreas Artur bekam ein Gesundheitszeugnis mit:

und wir haben im Kaufvertrag ganz klar eine Zucht mit Jerofej`s Andreas Artur ausgeschlossen:

Unser A Wurf ist aus einer Fremddeckung mit Potap Siberian Samotsvet entstanden, den uns Frau Penterman aus der Cattery Tomintouls freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat.

Wir hatten keine Erlaubnis aus dieser Verpaarung einen Kitten zur Zucht zu verkaufen, dies wurde im Deckvertrag festgehalten, und wir haben dies auch nicht getan.

Wir haben darauf geachtet die Kastrationsbescheinigung zu erhalten. Sie kam als Jerofej`s Andreas Artur 10 Monate alt war:

Wir dachten es sei alles in Ordnung und besuchten unseren Andreas Artur in seinem neuen Zuhause

am 26.03.2008, kurz nach seinem ersten Geburtstag und verbrachten zwei schöne Stunden mit ihm und seinen neuen Besitzern, nicht ahnend, daß bereits Babys von ihm da waren.

-----------------------

Am 5.Juli 2008

hatten wir wie so oft Kontakt per email, ich wollte bestimmt Bilder von Andreas Artur haben, bekam die auch mit einem Kommentar, daß er eine Neva Gefährtin bekommen habe. Neugierig geworden fragte ich nach, woher sie denn sei, sie sehe doch etwas älter aus, und wann sie denn eingezogen sei. Ich bekam zur Antwort, sie sei so alt wie Andreas und wäre vor vier Wochen eingezogen. Also dann seit Anfang Juni.......

-----------------------

Am 29. August 2008

war ich auf der neu erstellten Webseite des Besitzers von Andreas Artur. Er möchte anfangen sich eine Zucht aufzubauen. Ich entdeckte Bilder von Neva Babys. Auf meine Nachfrage woher denn die Bilder seien, bekam ich zur Antwort, die Bilder wären aus dem Internet. Kleine Kätzchen wären doch sehr niedlich anzuschauen.

Nicht wirklich beruhigt fragte ich am selben Tag ein zweites Mal nach. Ob es denn sein könnte, daß Andreas vielleicht doch vor seiner Kastration Babys gemacht habe. Dies wurde wieder verneint. Ich habe es dann dabei belassen und das geglaubt. Wir hatten weiterhin immer wieder Kontakt, auf Ausstellungen, Ostern, wie Weihnachten und natürlich, wie bei uns üblich an den Geburtstagen unserer Katzenkinder.

-------------------------

Am 6. November 2012

war ich nach Wochen mal wieder auf der Webseite der Familie unseres Andreas Artur und war sehr erstaunt dort die Katze F. zu sehen. Auf meine sofortige Nachfrage, wer denn F. sei, und wer ihre Eltern, ob sie eine Tochter von Andreas sei, kam erst einmal keine Antwort.

-------------------------

Also habe ich am nächsten Abend  (7. November 2012) erneut angefragt:

wer denn F. sei, wer ihre Eltern seien und erläuterte, daß sie ja wohl einen roten Vater haben müsse, nachdem sie eine Torbie sei. Und ich wolle nun wissen, ob Jerofej`s Andreas Artur einen Wurf hatte, wenn ja mit welcher Wurfstärke. Schließlich trägt F. den Zwingernamen der Zucht, muß also dort geboren sein. Und ob man sich erinnere, daß ich bereits 2008 mehrmals nachgefragt habe nach einem eventuellen Wurf von Andreas. (entsprechende emails liegen vor) Und daß sie dies damals verneint haben. Des weiteren verlangte ich Einsicht in den Stammbaum von F.

--------------------------
Am 8. November 2012 kam dann endlich die Bestätigung dessen was ich sowieso schon geahnt hatte, F. ist eine Tochter von Jerofej`s Andreas Artur. Man habe ihnen damals geraten die Angelegenheit zu verschweigen.
Es sei auch nicht geplant gewesen mit F. zu züchten. Dies habe sich nun ergeben.

meine sehr sachliche Antwort: dazu war, daß ich sehr enttäuscht sei, daß man mir dies so lange verschwiegen habe. Man mich spätestens als Fs Kitten auf der Welt waren, hätte informieren können. Es war nicht schön, auf der Webseite das Ebenbild unserer Blossom zu sehen. Da F lange Jahre auf der Pille war, habe man wohl mit dem Gedanken gespielt mit ihr zu züchten. Durch den Deckvertrag mit Frau Penterman war ich vertraglich gebunden. Ich hatte keine Erlaubnis aus diesem Wurf ein Kitten in die Zucht zu geben. Ich halte mich immer an alle meine Verträge. Man hätte damals alle Kitten aus dem Wurf von Andreas kastrieren müssen und nicht einfach damit weiter züchten dürfen.

Frau Penterman habe ich selbstverständlich umgehend von der Sachlage in Kenntnis gesetzt. Sie war nicht begeistert, hat sich mir gegenüber aber sehr fair verhalten.

Da das Kind nun in den Brunnen gefallen ist, habe ich den Vorschlag gemacht, F. und alle Babys kastrieren zu lassen. Dies möchte der Besitzer von Jerofej`s Andreas Artur jedoch nicht. Er wird F in der Zucht behalten. Daher haben Frau Penterman und ich der Sache notgedrungen zustimmen müssen. Den Differenzbetrag vom Liebhabertier zur Zuchtkatze habe ich von den Besitzern von Jerofej`s Andreas Artur eingefordert und inzwischen erhalten.

---------------------

Ein "ups" -Wurf, das kann jeder verstehen. Aber daß Jerofej`s Andreas Arturs Tochter vier Jahre potent gehalten wurde, und mit ihr weiter gezüchtet wurde, nicht.

Wie man das Ganze werten möchte, dazu kann sich jeder selbst seine Gedanken machen.

Original Befunde und emails sind bei uns einsehbar.